Downloads

    Was genau ist „Orthomolekulare Medizin“

    Lass die Nahrung Deine Medizin sein und Medizin Deine Nahrung
    Im Grunde müssten wir uns um unsere Gesundheit keinerlei Sorgen machen, wenn wir in der Lage wären uns immer optimal mit allen erforderlichen Nährstoffen zu ernähren.

    Ich möchte auch versuchen deutlich zu machen, dass es in diesem - nach meiner Kenntnis sehr wohl anerkanntem - Zweig der Medizin nicht darum geht, nun ganz regelmäßig ein einfaches Multivitamin- oder Multimineralpräparat einzunehmen. Das würde dem Anspruch der Orthomolekular Medizin nicht gerecht werden.

    Weiterlesen

    An dieser Stelle möchten wir Sie besonders auf eine neue Website aufmerksam machen, und zwar http://mentavit.de. Aufgrund der Brisanz einiger Beiträge haben wir uns entschlossen, diese auszulagern. Deshalb wird auf der Website http://mentavit.de eine neue Rubrik eingerichtet. Was Sie hier finden, wird auf der Seite selbst erklärt:

    „Fakten und Widerreden: Informationen, die Sie kennen sollten"

    Hier werden wir Hilfreiches, Brisantes und gelegentlich auch Kritisches zu Gesundheitsfragen, Studien und viele oft unbekannte Wahrheiten veröffentlichen. Hier finden Sie wertvolle allgemeine Informationen zu natürlichen Hilfen bei Gesundheitsproblemen, Erfahrungsberichte über Behandlungen und andere interessante Aufsätze. Wir wollen alles tun, um das Wissen darüber zu fördern, dass tatsächlich die einzige Person, die Sie gesund machen kann, Sie selbst sind. Wir stellen uns eine Gesellschaft vor, die aus informierten mündigen Bürgern besteht, die ihre Gesundheit in ihre eigenen Hände nehmen und wissen, wie Krankheit entsteht.“

    Wir wünschen Ihren viel Spaß und viele Anregungen beim Herumstöbern.

     

    Fragwürdige Raucherentwöhnung

    Mit Ausdehnung der „rauchfreien Zonen“ überlegt sicher noch ein Raucher mehr, wie er möglichst schnell von seinen Glimmstängeln los kommt. War der Anreiz in Punkte Gesundheit noch nicht ausschlag- gebend genug, tut jetzt der Rauchertisch im Freien seine Wirkung. Eine Kuriosität sah ich vergangene Woche, als ich während des Stadtbummels eine kleine Kaffeepause einlegte: die sogenannte „E-Zigarette“.

    Okay - bei dem Anblick der „an diesem weißen Plastikröhrchen nuckelnden Raucherin“ konnte ich mir ein Schmunzeln doch nicht verkneifen. Der Sinn wollte sich mir nicht wirklich erschließen, im Gegenteil. Ich vermutete nicht nur „Geschäftemacherei“, sondern auch eine neue  „Gesundheitsgefahr“. Neugierig machte ich mich zu Hause gleich ans Rechergieren im Internet. Und siehe da, auch Dr. Michael Spitzbart hatte sich schon diese Zigaretten vorgeknöpft und er bestätigte in einem Artikel mein ungutes Gefühl.

    Weiterlesen

    Krebszellen mögen keine Himbeeren - Buchtipp

    Dieses Buch ist ein "praktisch orientierter und knapper Ratgeber. Ich bin überzeugt, dass es Ihre Wahrnehmung von Krebs und der Maßnahmen, die wir zu seiner Bekämpfung ergreifen müssen, unwiderruflich verändern wird." Pierre Bruneau

    Weiterlesen

    www.amazon.de/Krebszellen-m%C3%B6gen-keine-Himbeeren-Nahrungsmittel/dp/3466345022/ref=sr_1_2